Touristeninformation

Standort

Cocktails schlürfen im Bar Moqum

Cocktails schlürfen im Bar Moqum

Die Bar Moqum war nur fünf Monate lang geöffnet, bis die Türen wegen COVID-19 wieder geschlossen werden mussten. Die Hotelbar des Van der Valk Hotel Amsterdam – Amstel wurde für 8 Monate geschlossen und Ricky, Jaimy and Hamid konnten nicht mehr als Barkeeper arbeiten. Wie haben sie diese Schlieβung erlebt und was gefällt ihnen an der Arbeit in der Bar Moqum? Das können Sie in diesem Blog lesen. Auβerdem verraten sie das Rezept für einen ihrer Lieblingscocktail?

#teamtoucan: Wer sind Ricky, Jaimy und Hamid?

Ricky (29), Jaimy (22) und Hamid (27) arbeiten seit 2019 als Barkeeper in der Bar Moqum. Alle drie hatten bereits einige Erfahrung mit dem Schütteln von Cocktails, bevor sie zur Bar Moqum kamen. Ricky zum Beispiel hat einen Barkeeper-Kurs an der European Bartender School absolviert und Jaimy hat das Schütteln von Cocktails während ihres Hotelmanagement-Studiums gelernt.

Wie haben sie Schlieβung erlebt?

„Ich habe während des Lockdowns viel nachgedacht,“ sagt Ricky. „Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich noch in der Gastronomie arbeiten möchte und ob ich bereit für eine neue Herausforderung bin. Deshalb habe ich während des Lockdown mein eigenes Unternehmen gegründet und kombiniere dies nun mit meinem Job als Barkeeper.“ Jaimy vermisst vor allem ihre Kollegen und die Atmosphäre in der Bar Moqum. „Bei uns können sowohl Hotelgäste als auch Nicht-Hotelgäste ausruhen und entspannen oder einen angenehmen Abend mit Freunden erleben. Die Erwartungen unserer Gäste zu übertreffen, das ist was ich am meisten vermisst habe.“

Wie würden Sie die Bar Moqum beschreiben?

Hamid: „Wie der Name schon sagt, ist die Bar eine Ode an die internationale Stadt Amsterdam mit ihrer gemütlichen Atmosphäre: nicht nur in Bezug auf das Interieur (schickes Blau mit Goldtönen), sondern auch die Cocktails orientieren sich an dieser Stadtatmosphäre.“ Ricky sag, dass er stolz darauf ist, in dieser Amsterdamer Hotelbar zu arbeiten: „Die Bar Moqum hat einen zeitlosen Look, das finde ich so cool.“

#toucandoit: Was gefällt Ihnen am meisten an der Arbeit in der Bar Moqum?

Jaimy: „Das Bedienen unserer Gäste! Zu sehen, wie die Gäste einen von uns zubereiteten Cocktail genieβen und mit ihnen an der Bar zu plaudern, das ist was ich an meinem Job als Barkeeper am meisten mag.“ Auch Hamid genieβt es, mit dem Gästen in Kontakt zu kommen: „Ich liebe es, mit unseren Gästen ins Gespräch zu kommen und ihre Geschichten zu hören.“ Ricky ergänzt Jaimy und Hamid in diesem Punkt: „Ich begrüβe unsere Gäste mit offenen Armen und gebe ihnen eine kleine Barkeeper-Show. So stellen wir sicher, dass ein Besuch in der Bar Moqum ein Erlebnis für unsere Gäste ist.“

Was ist Ihr Lieblingscocktail aus der Cocktailkarte?

„Der Dutch Bramble! Er sieht nicht nur schön aus, wir finden ihn auch super lecker. Das liegt an seinem fruchtigen und kräftigen Geschmack und der Cocktail ist einfach zuzubereiten.“ Lesen Sie unsere Cocktailkarte hier. 

Neugierig auf den Dutch Bramble, den Lieblingscocktail von Ricky, Jaimy und Hamid? Dann lesen Sie bitte weiter!

Rezept:

  • 60 ml Bols Barrel Aged Genever
  • 30 ml Zitronensaft
  • 25 ml Zuckersirup
  • Eiweiβ von 1 Ei
  • 3 Brombeeren
  • Eiswürfel

Sie benötigen:

  • Shaker
  • Pürierstab
  • Sieb

Zerkleinern Sie die Brombeeren im Shaker fein und geben Sie alle anderen Zutaten hinein. Gieβen Sie das Eiweiβ in den anderen teil des Shakers. Dann ist es Zeit, 7 Sekunden lang zu schütteln. Geben Sie nach dem Schütteln reichlich Eiswürfel hinzu, damit der Cocktail kalt ist. Dann schütteln Sie für 10 Sekunden mit dem hinzugefügten Eis. Warum müssen Sie so kräftig schütteln? Für die Sahneschicht natürlich. Gieβen Sie den Cocktail durch ein Sieb, so dass das Eis im Shaker bleibt.

Sind Sie neugierig, ob Ihr selbst gemachter Dutch Bramble genauso gut schmeckt wie der in der Bar Moqum, oder sind Sie faul und haben keine Lust, den Cocktail selbst zu machen? Besuchen Sie die Bar Moqum and lassen Sie sich von Ricky, Jaimy oder Hamid überraschen. Prost!